roompricegenie logo

RoomPriceGenie bringt US$ 2,2 Millionen ein

Roompricegenie-Gründer

RoomPriceGenie setzt den Umbruch in der Preisautomatisierung im Gastgewerbe fort

24. August 2021 (Steinhausen, CH / Mannheim, DE) - Das schweizerisch-deutsche Technologie-Startup ist weiter auf Erfolgskurs und hat nun weitere Investoren an Bord geholt, um die internationale Einführung seiner innovativen Lösung zur Preisautomatisierung zu beschleunigen. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Gastgewerbe weltweit eine automatisierte, dynamische Preisgestaltungstechnologie zur Verfügung zu stellen. Es hilft seinen Kunden - Hotels, Apartmenthäusern, Motels und anderen - ihre Einnahmen durch automatisierte Preisentscheidungen erheblich zu steigern.

In den letzten 12 Monaten hat das Unternehmen seinen Umsatz verdreifacht und damit ein starkes Wachstum erzielt. "Die Lösung, die wir anbieten, wird allmählich als unverzichtbarer Bestandteil eines jeden Hotelbetriebs anerkannt, unabhängig von der Größe", sagt CEO und Gründer Ari Andricopoulos. "Automatisierte Unterstützung bei der Preisgestaltung ist etwas, das eher die Norm als die Ausnahme sein wird, und zwar für alle Arten von Hotels, von Familienbetrieben bis hin zu großen Ketten."

Heute nutzen weniger als 10% der Hotels weltweit Technologie, um sie bei ihren Preisentscheidungen zu unterstützen. Dies ist etwas, das RoomPriceGenie unbedingt ändern möchte. Andricopoulos fügt hinzu: "Die derzeitigen Lösungen richten sich hauptsächlich an große Hotels, in denen sich die Mitarbeiter voll und ganz auf das Ertragsmanagement konzentrieren. Wir sind der Meinung, dass die automatisierte Preisgestaltung für jeden zugänglich gemacht werden muss. Ganz gleich, ob Sie ein Hotel mit 10 Zimmern oder ein Apartmenthaus mit 45 Einheiten betreiben, die Auswirkungen der automatischen Preisgestaltung auf Ihr Geschäft sind mit keiner anderen Softwarelösung vergleichbar."

Von einem persönlichen Problem zu einer weltweit genutzten Lösung

Ari Andricopoulos ist promovierter Mathematiker und arbeitet seit 20 Jahren mit Algorithmen. Er stieß zum ersten Mal auf die Herausforderung der Zimmerpreise, als er feststellte, dass sein Vater, der ein Bed & Breakfast in England betreibt, ständig Geld verlor, weil seine Zimmerpreise entweder zu niedrig oder zu hoch waren. Mit dem Ziel, das Problem seines Vaters zu lösen, entwickelte Ari einen Algorithmus, der die Preisgestaltung für Zimmer vollständig übernahm. Heute, weniger als 4 Jahre später, unterstützt RoomPriceGenie mehr als 500 Hotel- und Gaststättenbetriebe auf der ganzen Welt.

Die weltweite Pandemie hat die Reisebranche hart getroffen und die Tage, an denen Hotels Gäste empfangen konnten, waren begrenzt. Die richtige Preisstrategie in diesen Zeiten und eine hohe Reaktionsfähigkeit auf Nachfrage- und Marktveränderungen waren entscheidend, um aus der aufgestauten Reisenachfrage Kapital zu schlagen. "Die Pandemie hat viele Dinge auf den Kopf gestellt. Nicht nur im letzten Jahr, sondern auch in diesem Jahr. Lange Zeit war es höchst ungewiss, ob und wann Reisen möglich waren. Aber sobald sich die Grenzen öffneten, wurden die Urlaubsziele von reisefreudigen Gästen überrannt. Die meisten Unterkünfte haben das nicht kommen sehen und ihre Zimmer zu niedrigen Preisen verkauft, obwohl die Nachfrage manchmal höher war als je zuvor", sagt Jörg Siegel, CTO und Mitbegründer von RoomPriceGenie.

Mit seiner intelligenten Lösung sorgt das Start-up dafür, dass die Preise immer auf einem Niveau liegen, auf dem sich Angebot und Nachfrage treffen. Laut Andricopoulos ist es das Ziel von RoomPriceGenie, "den Umsatz um 20% zu steigern, indem an manchen Tagen höhere Preise verlangt und an anderen mehr Zimmer verkauft werden".

Investoren sehen großes Potenzial und helfen RoomPriceGenie nun, einen globalen Fußabdruck zu hinterlassen

Die Finanzierungsrunde wurde von Wingman Ventures und Mutschler Ventures unter Beteiligung von RKKVC und der Zürcher Kantonalbank geleitet. Maximilian Engelken von Mutschler Ventures, der neu in den Verwaltungsrat eingetreten ist, hebt nicht nur das Zukunftspotenzial des Unternehmens hervor, sondern ist auch beeindruckt von dem Wachstum, das das Unternehmen in den letzten 18 Monaten erzielt hat. "Obwohl das Geschäft im Gastgewerbe in der heutigen Zeit eine Herausforderung darstellt, ist es dem Team von RoomPriceGenie gelungen, seine Nutzerbasis erheblich und kontinuierlich zu erweitern. Während der Markt einbrach, haben sie beschleunigt. Sie zeigen eine beeindruckende Leistung."

Alex Stöckl von Wingman Ventures, der einen bedeutenden Anteil an dieser Finanzierungsrunde übernommen hat und das Unternehmen in den letzten zwei Jahren unterstützt hat, fügt hinzu: "Das Vertrauen ihrer Kunden in RoomPriceGenie, das sich nicht nur in der positiven Resonanz, sondern auch in der sehr geringen Abwanderung zeigt, zeigt, dass eine automatisierte Preisgestaltung für das Gastgewerbe auch in schwierigen Zeiten von entscheidender Bedeutung ist. Die Lösung ist hochgradig skalierbar, gibt den Nutzern innerhalb von Minuten Preisempfehlungen und ist einfach zu verstehen, so dass sie für einen großen Teil des Gastgewerbemarktes perfekt geeignet ist."

Marvin Speh, Mitbegründer und COO, fasst zusammen: "Wir wissen, dass wir mit RoomPriceGenie Tausenden von Unternehmen auf der ganzen Welt helfen können. Das Maß an Wertschätzung und Dankbarkeit, das unsere Kunden unserer Arbeit entgegenbringen, gibt uns die Gewissheit, dass automatisierte Preisgestaltung etwas ist, das jedes Hotel braucht, und es motiviert uns, die Lösung noch besser zu machen. Wir freuen uns auf das, was noch kommen wird und werden weiterhin unseren Fußabdruck hinterlassen."

RoomPriceGenie - RoomPriceGenie ist ein führender Anbieter von Software zur Preisautomatisierung für unabhängige Unternehmen und Gruppen im Gastgewerbe. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Europa mit Niederlassungen in der Schweiz und in Deutschland. RoomPriceGenie wurde 2017 gegründet und kam 2019 auf den Markt. Heute bedient RoomPriceGenie weltweit über 500 Unternehmen in mehr als 30 verschiedenen Ländern.