roompricegenie logo

Hotel Caprice, Grindelwald, Schweiz - Alexander Glarner

Hotel Caprice Grindelwald
Alexander Glarner Hotel Caprice

"Als man mir sagte, dass RoomPriceGenie den Umsatz in vielen Hotels um 20% erhöht hat, war ich skeptisch. Heute würde ich es unterschreiben!"


Alexander Glarner, Besitzer des Hotel Caorice in Grindelwald, Schweiz

Bitte stellen Sie sich vor und erzählen Sie uns kurz mehr über Ihr Hotel, Ihre Geschichte und Ihren Markt

Ich heisse Alexander Glarner und führe das #hotel_caprice_grindelwald schon in der 3. Generation zusammen mit meiner Frau Regula. Nach meiner Lehre als Koch-Gastrofutura und ein paar Jahren «abverdienen» absolvierte ich die Hotelfachschule Thun. Seit Dezember 2009 sind wir nun für die operative Leitung des «Caprice» verantwortlich und im Sommer 2018 übernahmen wir die Einzelfirma von meinen Eltern. Das Caprice ist ein typischer Familienbetrieb mit 24 Zimmern und 2 Ferienwohnungen und einen SPA-Bereich.
Das Caprice ist ein typischer Familienbetrieb mit 24 Zimmern und 2 Ferienwohnungen und einem SPA-Bereich.

Wie haben Sie Ihre Preise vor RoomPriceGenie gestaltet und wie lange haben Sie dafür gebraucht?

Vor RoomPriceGenie war die Preisgestaltung immer ein notwendiges Übel, welches mich 2x im Jahr extrem viel Zeit gekostet hat. Oft kam es vor, dass ich die Preise für die nächste Saison erst 2-3 Monate vorher hochgeladen habe.

Wie wichtig ist die dynamische Preisgestaltung für Sie auf dem heutigen Markt?

Ich denke genau das ist heutzutage der Schlüssel für ein erfolgreiches Unternehmen. Ich habe mich auch lange dagegen gewehrt, aber jetzt kann ich mit voller Überzeugung sagen, dass uns die Entscheidung unser Pricing dynamisch zu gestallten einen riesen Schritt vorwärts gebrach hat.

Wie hat RoomPriceGenie Ihr Leben erleichtert und was gefällt Ihnen besonders an RoomPriceGenie?

In den letzten Jahren hat sich das Buchungsverhalten unserer Gäste massiv verändert. Kurzfristiger, wetterabhängiger und lieber 5x im Jahr 2-3 Nächte als 2x 14 Tage.

Mit RoomPriceGenie haben wir ein Tool, welches auf genau dieses Buchungsverhalten abspielt, in dem zu jedem Zeitpunkt die bestmöglichen Preise angeboten werden. Und das beste daran ist, dass das System föllig autonom arbeitet. Es kommt oft vor, dass ich nur 1-2 Mal in der Woche kurz reinschaue um dann wieder festzustellen, dass alles in Ordnung ist. Und wenn wir mal eingreifen müssen, ist es sowas von übersichtlich und einfach aufgebaut, das es auch ohne grosses Computer-Wissen funktioniert.

Können Sie bereits erste Umsatzsteigerungen oder weitere Erfolge vermelden? Wenn ja, wie lauten diese?

Als mir bei der ersten Präsentation gesagt wurde, dass RoomPriceGenie den Umsatz in den meisten Hotel um 20% gesteigert hat, war ich skeptisch. «Ja ja, erzähl du da vorne nur» – habe ich damals gedacht.

Heute würde ich es unterschreiben! Ok, die letzten beiden Jahre waren Corona-mäßig sehr speziell und ein Vergleich ist sehr schwierig. Aber wir hatten im Rekordsommer 2019 (vor RoomPriceGenie) eine Belegung in Richtung 98% und unsere Zimmerpreise in den Standardzimmern blieben bei CHF 260.00 stehen. Im Sommer 2021 hatten wir fast die gleiche Belegung und die Preise stiegen dank RoomPriceGenie auf CHF 340,00 pro Nacht.

Und schließlich: Bitte beschreiben Sie RoomPriceGenie in einem Satz

RoomPricGenie erspart Dir Zeit, macht Dich wettbewerbsfähiger und ich kann es Dir wirklich empfehlen…!