roompricegenie logo

Revenue Management Glossar

Mittlere absolute Abweichung (MAD)

Definition

Mit der mittleren absoluten Abweichung (Mean Absolute Deviation, MAD) kannst du die Abweichungen zwischen deinen Prognosen - bezogen auf Zimmerpreise, Belegungsraten und/oder Umsatzzahlen - und den tatsächlichen Werten (Buchungen) berechnen.

Wie man es benutzt

Prognosen spielen eine entscheidende Rolle bei der Vorhersage von Belegungsraten, Umsätzen und anderen wichtigen Leistungsindikatoren. Sie sind die Grundlage für die Festlegung genauerer Strategien für das Ertragsmanagement und die effiziente Planung und Zuweisung von Ressourcen im Hotelmanagement. Indem du dein MAD laufend überwachst, kannst du die Fehlerspanne zwischen deinen Prognosen und den tatsächlichen Buchungen besser verstehen und die Genauigkeit deiner zukünftigen Prognosen verbessern. Genauere Prognosen ermöglichen es dir, bessere, datenbasierte Revenue Management- und Betriebsentscheidungen zu treffen, die dir helfen, deine Geschäftsziele effektiver zu erreichen.

Formel

1 - Berechne den Mittelwert, indem du alle Datenpunkte addierst und diese Zahl durch die Gesamtzahl der Datenpunkte teilst.
2 - Berechne den Abstand zwischen jedem ursprünglichen Datenpunkt und dem Mittelwert, indem du den Mittelwert vom Wert jedes Datenpunkts abziehst.
3 - Addiere die Werte der einzelnen Entfernungen zusammen.
4 - Teile diese Zahl durch die Gesamtzahl der Datenpunkte und du erhältst die MAD.

Verwandte Begriffe

Mittlerer absoluter prozentualer Fehler (MAPE), Prognose, Revenue Management, Belegung
Indem ich regelmäßig die Differenz zwischen meinen Prognosen und der tatsächlichen Leistung mithilfe von MAD berechne, erhalte ich wertvolle Einblicke in die Konsistenz und Verlässlichkeit des Betriebs und der Finanzen meines Hotels, kann leichter Möglichkeiten zur Verbesserung der Konsistenz und Stabilität in unserem Betrieb erkennen und dadurch unsere Entscheidungsfindung und langfristige finanzielle Leistung verbessern.

Hendrik Niehues

Hendrik Niehues