roompricegenie logo

Hotel Alpenblick, Grindelwald, Schweiz - Jürg Brawand

Hotel Alpenblick Winterberge
Hotel Alpenblick, Grindelwald, Schweiz - Jürg Brawand

"In der Neben- und Zwischensaison können wir die Zimmer im Durchschnitt 15% teurer verkaufen."


Jürg Brawand, Besitzer des Hotels Alpenblick in Grindelwald, Schweiz

Bitte stellen Sie sich vor und erzählen Sie uns kurz mehr über Ihr Hotel, Ihre Geschichte und Ihren Markt

Mein Name ist Jürg Brawand, ich habe eine Lehre als Koch absolviert und anschließend die Hotelfachschule in Lausanne besucht. Im Dezember 2011 durfte ich das Hotel Alpenblick in Grindelwald als Pächter übernehmen. Wir sind ein kleines, familiäres Team. Wir bieten Schlafsäle, Zimmer mit Etagendusche, Familienzimmer und Doppelzimmer mit Dusche und WC für preisbewusste Reisende in Grindelwald an.

Wie haben Sie Ihre Preise vor RoomPriceGenie gestaltet und wie lange haben Sie dafür gebraucht?

Wir haben die Sommer- und Wintersaison in jeweils 3 Kategorien unterteilt. Vor-, Haupt- und Nachsaison. An den Winterwochenenden haben wir einen Wochenendzuschlag erhoben. Wir legten die Preise durch Wettbewerbsanalyse und Erfahrung fest. In den jeweiligen Saisons waren die Preise statisch und wurden, wenn überhaupt, nur sehr kurzfristig und selten geändert. Am Ende jeder Saison arbeiteten wir an der übernächsten Saison, was sehr zeitaufwendig war.

Wie wichtig ist die dynamische Preisgestaltung für Sie auf dem heutigen Markt?

Die Luftfahrtindustrie als Vorreiter hat es vorgemacht. Ich denke, im Tourismus ist die dynamische Preisgestaltung sehr wichtig und die Zukunft.

Wie hat RoomPriceGenie Ihr Leben erleichtert und was gefällt Ihnen besonders an RoomPriceGenie?

Die Preisgestaltung läuft automatisch und reagiert sehr schnell. Die Zeit, die wir früher mit der Preisgestaltung verbracht haben, können wir jetzt anderweitig nutzen. Das Programm ist leicht zu verstehen und einfach zu bedienen.

Auch wenn das Programm automatisch läuft, haben Sie immer noch die Möglichkeit, manuell einzugreifen, was ein großes Plus ist!

Auch der Support hat uns anfangs immer prompt mit Fragen und Anregungen geholfen.

Können Sie bereits erste Umsatzsteigerungen oder weitere Erfolge vermelden? Wenn ja, wie lauten diese?

Dank RPG können wir die Zimmer zum bestmöglichen Preis verkaufen, was sich positiv auf den Umsatz auswirkt. Da wir mit RPG während der Pandemie begonnen haben, ist es schwierig, konkrete Zahlen zu nennen. Sicher ist, dass wir in der Neben- und Zwischensaison die Zimmer im Durchschnitt 15% teurer verkaufen können.

Und schließlich: Bitte beschreiben Sie RoomPriceGenie in einem Satz

Einfach zu verstehende, automatische Preisgestaltung, die zum bestmöglichen Zimmerpreis führt.

Andere Erfolgsgeschichten sehen