roompricegenie logo

Fani Delliou – Business Development

Fani Delliou

In unserer "Meet the Genies"-Serie geben wir Ihnen die Gelegenheit, die freundlichen Gesichter kennenzulernen, die RoomPriceGenie zu mehr als nur einem Algorithmus machen. Heute stellen wir Ihnen Fani vor! Und ja, der Name spricht für sich selbst - ihre positive Einstellung ist etwas, über das sich jedes Team freuen würde. Fani hat beschlossen, für ihren neuen Lebensabschnitt nach Mannheim zu ziehen, und wir sind mehr als glücklich, sie hier zu haben!

Lernen wir sie ein wenig besser kennen...

 

Streng geschäftlich

Was ist deine Aufgabe bei RoomPriceGenie und wie lange arbeitest du schon für uns?

Ich bin im Bereich Business Development tätig und arbeite seit dem 1. September 2021 bei RoomPriceGenie.

Was ist dein Hintergrund?

Ich habe mich bisher auf das traditionelle Gastgewerbe konzentriert, indem ich im Four Seasons Prag und im Ritz London gearbeitet habe. Mit einem spezialisierten Master in Hospitality Strategy and Digital Transformation konnte ich meine Karriere vorantreiben und für ein SAAS-Unternehmen arbeiten.

Was macht die RoomPriceGenie-Lösung deiner Meinung nach einzigartig?

Wie einfach es zu benutzen ist. Es spielt keine Rolle, welche Erfahrung Sie im Bereich des Revenue Managements haben, mit RoomPriceGenie können Sie in der Branche mit der dynamischen Preisgestaltung konkurrieren.

Was ist ein Problem, mit dem Hotelbesitzer zu kämpfen haben und das du lösen willst?

Oft sind Hoteliers mit Verwaltungsaufgaben überfordert und haben keine Zeit, sich auf den Gästeservice zu konzentrieren. Durch die Automatisierung des Preisgestaltungsprozesses schaffen wir für unsere Gäste die Zeit, die ihnen gefehlt hat. 

Was ist die coolste Sache, an der du gerade arbeiten darfst?

Ich arbeite an möglichen Partnerschaften mit Bildungseinrichtungen für zukünftige Kooperationen (z.B. Praktika), aber auch um Zugang zu unserem RoomPriceGenie Academy. Auf diese Weise übernehmen wir eine aktive Rolle bei der Ausbildung zukünftiger Hoteliers.

Was gefällt dir am besten und am wenigsten an der Arbeit in der Hotelindustrie?

Am besten gefällt mir, dass man bei der Arbeit im Gastgewerbe von Natur aus gezwungen ist, mit den Branchentrends Schritt zu halten und die Branche zu verändern, was ich sehr spannend finde. Was ich am wenigsten mag, ist, dass viele Leute immer noch nicht den Wert der Technologie sehen und sie als Ersatz für Arbeitsplätze betrachten, obwohl sie zusätzliche Zeit schafft, um sich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren. 

 

Ein bisschen mehr...

Welche Werte motivieren dich?

Disziplin, Entschlossenheit und Demut.

Mit welchen drei Worten würden deine Freunde dich beschreiben?

Sozialer Schmetterling, loyal, albern.

Was war der beste Tipp den du je bekommen hast?

So klischeehaft es auch klingen mag, alles geschieht aus einem bestimmten Grund.

Wenn du ein Buch über dein Leben schreiben könntest, wie würde der Titel lauten und warum? 

Kindlicher Wanderer.

Denn als kleines Kind bin ich immer mit einem kleinen Rucksack durch die Nachbarschaft gezogen und habe meinen Eltern gesagt, dass ich meine Zukunft und mein Schicksal finden werde... lustigerweise war ich das einzige Kind unter meinen Geschwistern, das zum Studieren und Arbeiten ins Ausland ging.